Aktuelles

CDU nominiert Bürgermeisterkandidaten für Großhartmannsdorf

Dirk Mueller Schubert Buergermeister Nominierung Cdu Web3

Koalitionsausschuss: Sachsen stärken- Gemeinsam aus der Krise

Koalitonsausschuss

Alle wichtigen Information zur Corona-Pandemie in Sachsen

Virus 4937553 1920 1

Kreisvorsitzender Liebhauser kritisiert Forderungen der Linkspartei und Vorhaben von "Mission Lifeline"

Sven Liebhauser Web2

Virtueller Landkreislauf 2020

Ksbscreen2020Virtuellerlandkreislaufmittelsachsen

Start für Einmalzahlungen des Bundes

Corona Sab

CDU/CSU-Bundestagsfraktion: Maßnahmen gegen die Corona-Krise

Corona

Fristablauf für Beitragsstundungen

Money 1005477 1280

Umsetzung der Dünge-Verordnung - Aussetzen bis 2021 notwendig

2019 01 18 2 Theuma

Corona: Übersicht der Terminverschiebungen

Kalender
    07.08.2020
    Peter Jahr

    Jahr´s Bericht

    27 Staats- u. Regierungschefs kamen zusammen um ein Hilfspaket für die europäischen Wirtschaft zu etablieren. Feierwütige trafen auf Spaßverderber, Freizügige auf Sparsame.

    06.08.2020
    Dirk Mueller Schubert Buergermeister Nominierung Cdu Web2

    CDU nominiert Bürgermeisterkandidaten für Großhartmannsdorf

    Die CDU Großhartmannsdorf nominierte am Dienstagabend auf einer Mitgliederversammlung einstimmig Dirk Müller zu ihrem Kandidaten für die Bürgermeisterwahl am 11. Oktober.

    28.07.2020
    2020 07 17 Nossen Lfulg0005

    Land-Union Sachsen und Saatbauverband Sachsen-Thüringen in Nossen

    Zu einer gemeinsamen Beratung trafen sich im Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie in Nossen Vertreter der Land-Union Sachsen und des Saatbauverbandes Sachsen-Thüringen. Anliegen war es, die zur Tradition gewordene öffentliche Informationsveranstaltung auf dem jährlich stattfindenden Feldtag der DSV Leutewitz , die in diesem Jahr wegen Corona nicht durchgeführt werden konnte, nachzuholen und vor diesem Hintergrund aktuelle Probleme der europäischen und sächsischen Agrarpoltik zu beraten.

    23.07.2020
    190619 Fraktion

    Ratsbeschluss so nicht zustimmungswürdig

    Es ist eine Frechheit, dass 90 Prozent des Recovery Fund direkt in die Mitgliedsstaaten fließt, denn dies bedeutet auch, dass das Europäische Parlament bei 90 Prozent des Funds kein Mitspracherecht hat. Damit wird das Parlament in Bezug auf Programm- und Korruptionskontrolle und auch in puncto Rechtstaatlichkeit außen vorgelassen. Der Rat betrachtet das Europäische Parlament noch immer als Störfaktor und nicht als gleichwertigen Mitentscheider. Dies ist nicht akzeptabel.

    03.07.2020
    20200703 09925

    Vertreter aus Tschechien und Sachsen trafen sich in Holzhau

    Bereits seit längerer Zeit besteht in der Grenzregion Sachsen-Tschechien die Idee, die Bahnstrecke Holzhau-Moldava wieder zu reaktivieren. Bei einem gemeinsamen Treffen mit tschechischen und sächsischen Akteuren, wurde auf Einladung von Dr. Peter Jahr und seinem tschechischen Kollegen Tomaš Zdechovský, diskutiert wie dieses Projekt umgesetzt werden kann. Mehr dazu hier