Eppendorf Web

CDU Eppendorf

Herzlich Willkommen bei der CDU Eppendorf!

Hier finden Sie zukünftig die Kontaktdaten der CDU Eppendorf sowie Informationen zur Kommunalpolitik in der Region.

Unsere gewählten Gemeinderäte für Eppendorf

Thomas Richter Polstermeister
Ulrike Seyfert Apothekenfacharbeiterin
Daniel Lindner Justitzvollzugsbeamter
Gert Eppendorfer Dipl.-Bauingenieur

Unser Wahlprogramm

Eppendorf, Großwaltersdorf und Kleinhartmannsdorf- unsere Heimat mit einer attraktiven Wohnkultur und einem vielfältigen Dienstleistungsangebot für junge Familien und bodenständige Menschen allen Alters!

Was haben wir in 5 Jahren durch Ihre Stimme für eine klare CDU- Mehrheit erreicht?

Bilanz: Eltern, Kinder und Jugend!

  • Kita- Gebäude weitestgehend grundhaft saniert
  • Außenflächen der Kitas fast vollständig neu gestaltet
  • Elternbeiträge nur moderat erhöht (unter Landesdurchschnitt)
  • moderne Unterrichtsbedingungen an der Oberschule geschaffen; bewirken hohe Anmeldezahlen und Dreizügigkeit
  • Schülerbeförderungskosten weiterhin bezuschusst
  • Jugendliche wertgeschätzt durch fortdauerndes Angebot der Schuljugendsozialarbeit und der offenen Jugendsozialarbeit
  • attraktiver neuer Spielplatz für die Schulen und die Öffentlichkeit realisiert
  • neuen Spielplatz in Kleinhartmannsdorf geschaffen
  • moderne Wasserrutsche wertet Freibad auf
  • freier Eintritt im Freibad für Eppendorfer Kita-Kinder und Schulkinder im Rahmen des Unterrichtes

Bilanz: unsere Heimat!

  • dank hoher Förderung mit Umbau des „Alten Bahnhofes“ Eppendorf zu einem Kultur- und Vereinshaus mit öffentlicher Toilette begonnen
  • Technikersatz für die Feuerwehren beschafft: Eppendorf erhielt eine Drehleiter, Großwaltersdorf einen MTW (Mannschaftstransportwagen)
  • eindeutig Stellung bezogen gegen massiven Windkraftausbau in unmittelbarer Ortsnähe
  • durch engagierten Einsatz von Einwohnern und Sponsoren „Liederwege“ in allen drei Ortsteilen geschaffen
  • Sanierungen von gemeindeeigenen Straßen, Brücken und Wegen weitergeführt

Bilanz: solide arbeiten!

  • Schuldenabbau weiter vorangetrieben
  • freiwillige Haushaltskonsolidierung erarbeitet
  • Steuerhebesätze nur moderat erhöht

Unsere Zukunft

Schwerpunkt: Eltern, Kinder und Jugend!

Wir sehen Kinder weiterhin als unser höchstes Gut an!

  • Lösungen finden für Platzmangel in den Schulsporthallen durch Neu- oder Anbau
  • Dreizügigkeit der „Heiner-Müller-Oberschule“ sichern und Unterrichtsbedingungen weiter verbessern
  • Vereine bei der Pflege unserer Sport- und Freizeitanlagen weiter unterstützen
  • Sportplatzareale in Eppendorf und Großwaltersdorf vollständig sanieren
  • Baumaßnahmen in den Kitas abschließen
  • Attraktivität der Spielplätze und des Freibades weiter durch Neuanschaffungen von Geräten erhöhen
  • Kinder- und Jugendarbeit wie bisher weiter bezuschussen
  • Maßnahmen für sicheren Schulweg weiterführen, z.B. zwischen Kita Eppendorf und Schule
  • bedarfsgerechtes Angebot an Hortplätzen bereitstellen

Schwerpunkt: Angebote für unsere Bürgerinnen und Bürger!

  • Vereine als „Motor der Gemeinde“ unterstützen ; Aktivitäten positiv begleiten
  • Vielfalt der Arzt- und Zahnarztpraxen langfristig erhalten helfen
  • „Alte Schule“ Eppendorf sinnvoll nutzen unter Beibehalten des historischen Erscheinungsbildes und möglichst im öffentlichen Interesse
  • dauerhafte Präsentation der Heimatausstellung Eppendorf sichern
  • Umbau „Alten Bahnhof“ Eppendorf abschließen, beleben und durch Vereine, Gruppen oder Privatpersonen nutzen
  • regelmäßigen Treffpunkt im „Alten Bahnhof“ etablieren
  • nichtinvestive Schulden vermeiden und solide Gemeindefinanzen sichern
  • Breitbandausbau in der gesamten Gemeinde zügig abschließen
  • Bemühen auf allen Ebenen verstärken zur Ansiedlung von neuen Gewerbebetrieben im Ort
  • Zusammenarbeit mit bestehenden ortsansässigen Betrieben, Händlern und Gewerbetreibenden vertiefen
  • Technikaustausch bei den Freiwilligen Feuerwehren fortführen: Kleinhartmannsdorf – TSF(W) (Tragkraftspritzenfahrzeug), Eppendorf – VRW (Vorausrüstwagen), ELW (Einsatzleitwagen)
  • Baulücken erschließen und für die Wohnbebauung vermarkten
  • grüne Lebensräume im bebauten Gebiet schützen helfen
  • Artenvielfalt erhöhen für ökologische Maßnahmen auf für Bauvorhaben ungeeigneten freien Flächen
  • Maßnahmen anschieben für Barrierefreiheit im Straßenbereich sowie gemeindlichen Wohnungsbestand
  • Pflege des Wanderwegenetzes weiter unterstützen und Info-Tafeln mit Wanderwegen in den Ortszentren aufstellen
  • bereits entstehendes Ortsentwicklungskonzept umsetzen und fortschreiben als

„Leitfaden für unseren Ort“ - Die Argumente sprechen für uns!

Unsere Region